Gartenland Zeven: Nur die Harten komm', zu Corona Zeiten, in Garten!

Nur die Harten komm‘ in Garten! Das Gartenland in Zeiten von Corona

Gartenland Zeven Kubota

Auch in unserem Gartenland Zeven waren und sind die Auswirkungen der Corona-Pandemie zu spüren. Zu Beginn der verhängten Gegenmaßnahmen musste somit auch dieses Geschäft zunächst seine Türen für Endkunden schließen. Da das Gartenland jedoch auch als Franchise Partner mit Händlern in ganz Deutschland zusammenarbeitet, sollten diese fortlaufend versorgt und unterstützt werden.

Arbeiten unter besonderen Bedingungen

Somit wurden die Verkaufs- und Werkstattteams in zwei Gruppen geteilt. Diese mussten jeglichen Kontakt vermeiden und durften sich im Gebäude nicht begegnen. Also musste die erste Schicht um 12.30 Uhr raus und die zweite um 13.00 Uhr dann wieder rein ins Gebäude. In der Zwischenzeit wurden die Sanitärräume sowie Türklinken und Küchen gereinigt und desinfiziert. Dies hat eine Reinigungsfirma übernommen.

Durch diese Maßnahme konnte der Verkauf auch weiterhin seine Erreichbarkeit gewährleisten und die Kunden zumindest am Telefon bedienen. In ganz dringenden Fällen war es auch möglich, Ware zu einer vereinbarten Zeit vor der Tür des Geschäfts abzuholen. In dem Fall hängten wir eine Rechnung an und der Kunde hat sich seine Artikel abgeholt. Natürlich ohne direkten Kontakt zu den Mitarbeitern.

Gartenland Zeven: Die Türen öffnen wieder!

Als dann nach ein paar Wochen die Baumärkte wieder öffnen durften, war es auch dem Gartenland Zeven möglich, die Türen für Laufkundschaft zu öffnen. Dies allerdings nur unter Auflagen. Zum einen musste der Profibereich mit Kubota-Schleppern und professionellern Grünlandpflege für Endkunden geschlossen bleiben, um die Ladenfläche zu reduzieren. Außerdem durften auch nur Gartenartikel wie Rasenmäher, Kettensägen und Freischneider verkauft werden.

Dadurch konnte also das gleiche Sortiment wie im Baumarkt geboten werden. Sogar das Grillzubehör der Marke Weber war wieder käuflich erwerbbar.

Gartenland Zeven Corona
Gartenland Zeven

Um die Hygienevorschriften einzuhalten, stellten wir im Eingangsbereich Desinfektionsmittel zur Verfügung, um sich die Hände zu desinfizieren.

Außerdem war der Zutritt natürlich auch nur mit entsprechendem Mund- und Nasenschutz erlaubt. Zusätzlich schafften wir ausreichend Abstand an den Verkaufstresen.

Gartenland Zeven Desinfektion
Gartenland Zeven: Möglichkeit zur Desinfektion
Gartenland Zeven Desinfektion
Gartenland Zeven: Möglichkeiten zur Desinfektion

Da das Wetter in den letzten Wochen häufig schon gut war, wollten natürlich viele Leute die freie Zeit durch Corona nutzen, um etwas im Garten zu erledigen. Zeitnah kamen, gerade bei schönem Wetter, die ersten Kunden zurück um unser Angebot an Gartengeräten schnell wieder anzunehmen. Was bei dem Wetter natürlich auch nie fehlen durfte, waren Grillkohle und das passende Zubehör für die Weber Grills.

Wir spürten somit auch im Gartenland Zeven ganz deutlich, dass die Menschen versuchen, dass Beste aus Corona zu machen. Einer wird zum Hobbygärtner und entdeckt vielleicht noch seinen grünen Daumen, während anderswo eventuell ein neuer Grillmeister geboren wird.

Ich hoffe, es gab hiermit einen kleinen Einblick in die Umstände im Gartenland in der momentanen Situation. Solltet Ihr Fragen oder Anmerkungen haben, dürft ihr uns gerne einen Kommentar oder eine E-Mail an karriere.blog@fricke.de schreiben.

Bis demnächst!

Euer Jannik

Kommentar hinterlassen

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Felder mit * werden benötigt