Der spannende Alltag bei Fricke Harsefeld - Unsere Azubine Annemieke berichtet

Der spannende Alltag am Standort Fricke Harsefeld – Unsere Azubine Annemieke berichtet

Fricke in Harsefeld

Hey zusammen,

mein Name ist Annemieke de Vries und ich bin 17 Jahre alt. Seit dem 01.08.2018 mache ich meine Ausbildung zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel bei der Fricke Gruppe. Zurzeit bin ich in Harsefeld bei Fricke Landmaschinen tätig. Angefangen hat es als Jahrespraktikum über 960 Stunden, doch nachdem ich viele und tolle Einblicke in die Tätigkeiten bei Fricke kennengelernt hatte, wollte ich auch gerne meine Ausbildung dort machen. In dem Jahr durfte ich schon viele Erfahrungen sammeln und möchte euch gerne den abwechslungsreichen Alltag bei Fricke Landmaschinen in Harsefeld etwas näher bringen.

Ich nehme dich mit! – Mein vielfältiger Alltag bei Fricke in Harsefeld

Zunächst beginnt der Arbeitstag bei uns im Lager und in der Landmaschinenwerkstatt um 7:00 Uhr. Im Büro sind wir ab 7:30 Uhr zu erreichen. Anschließend kümmern wir uns um die Abrechnung von Aufträgen sowie das Erstellen von Rechnungen für Ersatzteile, damit diese am selben Tag verschickt werden können.
Zwischen 9:00 Uhr und 10:00 Uhr steht dann der Postgang an. Hierfür fahre ich in unsere Hauptniederlassung nach Heeslingen (Fricke Heeslingen). Dort verteile ich unsere Post oder Dokumente an die entsprechenden Abteilungen. Ab und zu müssen auch neue Schlepper zugelassen bzw. abgemeldet werden, das erledige ich gleich beides auf einem Weg.

Wenn ich wieder im Büro ankomme, wird erstmal die Post für uns geöffnet und anschließend an die zuständige Person oder Abteilung verteilt. Daraufhin erledige ich noch ein paar Sachen, die täglich anfallen, wie zum Beispiel das Bearbeiten von E-Mails. Diese sind von Tag zu Tag unterschiedlich.

Annemieke de Vries

 

Auf in die zweite Halbzeit

Um 12:00 Uhr ist in unserem gesamten Standort Mittagspause. Ab 12:40 Uhr bzw. 13:00 Uhr geht es dann weiter im Text. Etwa gegen 13:00 Uhr kommt unser Kurierfahrer. Für ihn packe ich die verschiedenen Papiere für die Standorte zusammen.

Jeden Dienstag fährt unser Fahrer eine Tour nach Schleswig-Holstein, um Ersatzteile abzuholen. Mittwochvormittags steht eine Rasenmäher-Tour an und an jedem Donnerstag werden kleine Landmaschinen zwischen den einzelnen Standorten transportiert. Außerdem fährt er montags, mittwochs und freitags Ersatzteile und Kleingeräte.

Im Anschluss buche ich ein paar Eingangsrechnungen und überprüfe unsere Kasse auf die Richtigkeit der Bestände. Außerdem rechne ich Aufträge über Kleingeräte vom Gartenmarkt oder Werkstattreparaturaufträge aus der Kleingerätewerkstatt ab, kaufe Artikel ein und vieles mehr.

Laden Harsefeld

Jeder Tag nimmt sein Ende

Um 16:45 Uhr endet dann mein Arbeitstag. Der Laden ist immer bis 17:30 Uhr besetzt und im Büro sind wir bis 17:00 Uhr erreichbar.
In unserer Landmaschinenwerkstatt sind die Kollegen bis 16:00 Uhr anwesend. Darüber hinaus sind immer zwei Leute bis 17:00 Uhr da, falls ein Notdienst reinkommt. Für mich heißt es nun erstmal Feierabend.

Ich hoffe, ihr könnt euch jetzt ein erstes Bild machen, wie mein Alltag hier bei Fricke in Harsefeld so abläuft. Eins kann ich euch sagen – Es wird niemals langweilig!

Falls ihr Fragen über habt, könnt ihr euch gerne bei uns unter Karriere.Blog@fricke.de melden!

Bis dann
Eure Annemieke

Kommentar hinterlassen

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Felder mit * werden benötigt