Mechatroniker (m/w/d)

Mechatroniker (m/w/d)

Ausbildung Mechatroniker - Schwerpunkt Anlagentechnik könnte für Dich das Richtige sein, wenn Du Dich für Mechatronik und Elektrik interessierst!

Ausbildung Mechatroniker (m/w/d) - Schwerpunkt Anlagentechnik

Die Ausbildung zum Mechatroniker (m/w/d) bieten wir an folgenden Standorten an:

Kurzübersicht

Mechatroniker (m/w/d) – Ausbildungsverlauf

Die Ausbildung zum Mechatroniker (m/w/d) dauert dreieinhalb Jahre. Im Rahmen der Ausbildung spezialisieren sich die Azubis des Fachbereichs bei der FRICKE Gruppe auf die Fördertechnik.

Die Ausbildung besteht aus schulischen und praxisorientierten Bausteinen. Durch die Arbeit an mechanischen und elektrischen Komponenten einer Förderanlage ist das Arbeitsgebiet besonders vielfältig. Während einer Ausbildung lernen unsere Azubis alles rund um das Thema Anlagentechnik. Neben den Grundlagen der Arbeit an Förderanlagen, wird auch gezeigt, wie man eine Förderanlage mit hochmoderner Technik wartet und repariert und wie man unterschiedliche Bauteile und Komponenten instand setzt.

Was Du mitbringen solltest

Die FRICKE Gruppe bietet ihren Auszubildenden tiefe und interessante Einblicke in den Arbeitsalltag und in umfangreiche Arbeitsabläufe.

Voraussetzung für eine Ausbildung zum Mechatroniker (m/w/d) ist ein Realschulabschluss oder aber ein guter Hauptschulabschluss. Du solltest natürlich Interesse für mechanische und elektrische Zusammenhänge haben. Außerdem warten auf unsere Azubis interessante Aufgaben und Projekte. Daher sind technisches Grundverständnis und manuelles Geschick dabei sicherlich von Vorteil.

Mehr über den Arbeitsalltag unserer Auszubildenden in unserem FRICKE Karriere-Blog.

Berufliche Perspektiven nach der Ausbildung

Nach einer interessanten Ausbildung zum Mechatroniker (m/w/d) öffnen sich verschiedene berufliche Perspektiven - natürlich auch innerhalb der FRICKE Gruppe. Denn für uns sind die Auszubildenden eine Investition in künftige Mitarbeiter, Ausbilder und Führungskräfte. Daher unterstützen wir auch später gern individuelle und sinnbringende Fortbildungsmaßnahmen – unser Motto lautet daher auch „Fordern durch Fördern“.

Fortbildungsmöglichkeiten sind beispielsweise technische Spezialisierungen oder auch die Weiterbildung zum Industriemeister oder Technischen Fachwirt. Auch ein Studium wäre eine mögliche Form zur Vertiefung der Kenntnisse und zusätzlicher Qualifizierungen.

Interesse an einer Ausbildung bei der FRICKE Gruppe geweckt?
Schicke uns einfach Deine Bewerbungsunterlagen mit den letzten drei Zeugnissen!

Noch Fragen? In den FAQs findest Du zahlreiche Fragen und dazugehörige Antworten oder kontaktiere uns gerne direkt über das Kontaktformular.

Zur FRICKE Gruppe zählen nicht nur unterschiedliche Unternehmen sondern auch zahlreiche Standorte: