Ausbildungsstart 2018 - Herzlich Willkommen bei der Fricke Gruppe

Ausbildungsstart 2018 – Herzlich Willkommen bei der Fricke Gruppe

Gruppenfoto Ausbildungsbeginn2018

Willkommen in der Familie!

Vor ein paar Tagen war für viele Unternehmen in ganz Deutschland ein ganz besonderer Tag – der 01.08.2018 – und das bedeutet, dass an diesem Tag ein Großteil der neuen Lehrlinge und Studenten ihren Ausbildungsberuf in den Firmen begonnen haben. So ist es auch in der Fricke Gruppe. Wie jedes Jahr starten mit diesem Datum die Auszubildenden und dualen Studenten in den neuen Lebensabschnitt.

Um allen Neuankömmlingen die Nervosität und vielleicht auch Angst vor dem ersten Tag zu nehmen, gibt es in der Fricke Gruppe seit mehreren Jahren eine Art „Willkommensprogramm“ für Azubis und Studenten. Als ich im August 2015 meine Ausbildung zur Groß- und Außenhandelskauffrau begonnen habe, hat dieses erste gemeinsame „Kennenlernen“ mir dabei geholfen, gleich neue Freunde zu finden. Genau über diesen ersten Tag werde ich euch heute etwas erzählen:

Fricke Heeslingen: Ausbildungsstart in den ersten Tag

Nachdem am Morgen pünktlich um halb 8 alle Azubis und Studenten in Heeslingen eingetroffen sind und sich im Eingangsbereich, der Zentrale, versammelt hatten, wurden sie nach und nach in kleinen Gruppen in die Granit Academy, unserem größten Besprechungsraum, gebracht. Bis alle 23 Azubis und Studenten eingetroffen waren,war es inzwischen 8 Uhr. Insgesamt sind dieses Jahr zum Ausbildungsstart 51 Azubis und Studenten an allen Standorten der Fricke Gruppe gestartet. Die genannten 23 sind allerdings diejenigen, die sich in direkter Nähe zu unserem Hauptsitz in Heeslingen befinden.

Mögen die Spiele beginnen: Gegenseitiges Kennenlernen

Nach der Begrüßung durch unseren Personalchef Herr Deter und die Personalsachbearbeiterin Lisa Heins sollten sich nun auch die Azubis und Studenten untereinander vorstellen und besser kennenlernen. Dazu erklärte Lisa zwei Kennlernspiele.

Bei „Memory“ musste jeder Teilnehmer eine Memory Karte ziehen und sich mit seinem Partner zusammensetzen. Nachdem die typischen Fragen wie „Wie heißt du, woher kommst du und was genau machst du eigentlich im Unternehmen?“ geklärt wurden, musste man eine Gemeinsamkeit mit dem Partner, sowie ein Merkmal, das nur der Partner aufweist finden. Per Zufallsprinzip werden dabei aus einer Fragenliste jeweils zwei Fragen ausgewählt, die der Partner beantworten musste. Nachdem sich also alle Pärchen gefunden und kurz gegenseitig vorgestellt hatten, ging es nun daran, den Partner allen restlichen Azubis und Studenten vorzustellen. Die Zufallsfragen erwiesen sich als besonders lustig. So antwortete zum Beispiel ein Auszubildender auf die Frage „Was würdest du dir wünschen wenn du 3 Wünsche frei hättest mit: „Dass der HSV wieder in der 1. Liga spielt“.

Bei dem zweiten Kennlernspiel sollten sich alle Azubis und Studenten zuerst dem Alter nach sortieren. Lars ist mit 15 Jahren dieses Jahr der jüngste Neuzuwachs und Mostafa mit 31 der älteste. Nachdem der erste Teil wirklich schnell gelöst wurde, mussten die Azubis sich bei dem zweiten Teil des Spiels der Schuhgröße nach sortieren – und dieses mal ohne zu reden! Das dauerte schon etwas länger, wurde aber am Ende auch gemeistert. Nach den Spielen konnte man bei vielen merken wie die Anspannung und Schüchternheit vom Morgen quasi verschwunden war. Die Stimmung war aufgelockert und alle waren sichtlich gut gelaunt.

Die Fricke Gruppe präsentiert sich

Nach den Spielen ging es weiter mit einer kurzen Firmenpräsentation, in der wichtige Infos zur Entstehungsgeschichte der Fricke Gruppe vermittelt wurden. So bekamen die Azubis einen Einblick welche Unternehmen überhaupt alle zur Fricke Gruppe gehören. Denn Fricke steht nicht nur für Landmaschinen! Ebenfalls wurde den Azubis erklärt, welche Bauarbeiten aktuell auf dem Gelände vorgenommen werden. Beispielsweise wird neben dem neuen Bürogebäude auf dem Innenhof auch der Wareneingang weiter ausgebaut. Nach der Firmenpräsentation durch Lisa folgte die Sicherheitsunterweisung von Karsten Schnakenberg. Hier wurden die Azubis auf alle Vorschriften, Regeln und möglichen Gefahren im Unternehmen hingewiesen und wie sie sich im Ernstfall zu verhalten haben.

Gebrauchtmaschinenzentrum Bockel

Kleine Reise durch die Fricke-Welt: Gartenland Zeven, Saphir Maschinenbau & Gebrauchtmaschinenzentrum Bockel

Gegen 10 Uhr ging es dann gemeinsam Richtung Zeven und Bockel um weitere Standorte zu besichtigen. Im Gartenland angekommen bekamen wir eine Führung durch die Ausstellung. Danach ging es weiter nach Bockel. Erst zu Saphir Maschinenbau und anschließend zu den Gebrauchtmaschinen. Auch hier bekamen alle eine Führung über den großen Innenhof, um mehr über die Betriebe zu erfahren.

Azubitalk beim gemeinsamen Mittagessen

Um 13 Uhr trafen dann alle wieder bei Fricke Heeslingen zum gemeinsamen Mittagessen ein. Das Besondere hierbei war, dass neben den neuen Azubis und Studenten auch Auszubildende aus dem letzten Jahr eingeladen wurden. Diese sollten sozusagen einen „Buddy“ für die Neuankömmlinge darstellen.

Bei einem super leckeren Schnitzelbuffet kamen alle schnell ins Gespräch. Für mich genau der richtige Zeitpunkt, um mir eine der neuen Azubinen zu schnappen, um ein wenig mehr über sie zu erfahren. Myriel erzählt mir, dass sie 19 Jahre alt ist. Sie beginnt dieses Jahr ihre Ausbildung zur Groß- und Außenhandelskauffrau. Jedoch war sie sich nach dem Abitur nicht sofort sicher, was sie machen möchte. Also absolvierte sie zuerst einen Bundesfreiwilligendienst in einem Kindergarten. An sich stand für sie schon früh fest, beruflich etwas mit Landmaschinen zu machen Nach einem Praktikum als Landwirtin merkte sie jedoch, dass dies nicht das war wonach sie gesucht hatte. Nach einiger Überlegung wurde sie auf Fricke aufmerksam und sah die Möglichkeit, die Büroarbeit und das Geschäft mit Landmaschinen zu verbinden. Nachdem sie ihre Bewerbung abgeschickt hatte, wurde sie ziemlich schnell zu einem ersten Bewerbungsgespräch eingeladen. Nach einem weiteren Gespräch stand fest, dass sie 2018 ihre Ausbildung bei uns im Unternehmen beginnen wird.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen ging es für die Azubis und Studenten in ihre neuen Abteilungen in der Firma. Myriels erste Abteilung wird die Zentrale sein.

Wir wünschen allen Azubis einen guten Start in die Ausbildung und ganz viel Spaß im Unternehmen!

Eure Denise

Kommentar hinterlassen

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Felder mit * werden benötigt