Auslandsaufenthalt in Norwegen und Dänemark

Auslandsaufenthalt in Norwegen und Dänemark

Laura hat im Rahmen ihres dualen BWL Studiums einen Auslandsaufenthalt für die FRICKE Gruppe in Norwegen und Dänemark verbringen dürfen.

Abteilungen / Standorte
Zurück

Moin,

ich bin Laura und studiere seit August 2019 BWL bei der FRICKE Gruppe. Ich darf euch heute von meinem Auslandsaufenthalt bei zwei verschiedenen Standorten der FRICKE Gruppe berichten. Insgesamt durfte ich sechs Wochen im Ausland verbringen. Davon war ich drei in Norwegen und drei Wochen in Dänemark. Ich hatte nur wenige Wochen Zeit zur Vorbereitung, habe mich aber riesig über das Angebot gefreut und ohne lange zu überlegen zugestimmt. Am 30. August startete dann auch schon die Reise mit dem Flieger nach Norwegen.

Ankunft in Norwegen

Ich bin von Hamburg nach Oslo geflogen und dann mit dem Zug weiter nach Moelv. Dort ist das norwegische Büro von GRANIT. Dann hat mich Mikkel, mein einziger Kollege aus dem Innendienst, in meine kleine Unterkunft gebracht. Ich habe für die drei Wochen in einer Holzhütte auf einem Campingplatz direkt am See gewohnt. Von dort aus bin ich 20 Minuten mit meinem Mietauto zum Büro gefahren.

Aufgaben in Norwegen

Meine Aufgabe war es, mich mit dem Transport der Artikel nach Norwegen zu beschäftigen. Ich konnte bei der Arbeit viel von Mikkel lernen und er auch von mir. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich habe einen sehr guten Überblick über viele zusammenhängende Prozesse bekommen.

Freizeit in Norwegen

In meiner Freizeit bin ich oft wandern gewesen und wenn es möglich war, habe ich jeden Tag einen neuen Weg erkundet. Ich habe auch noch die letzten Tag des FRICKE Social Runs genutzt, um noch ein paar Kilometer zu sammeln. Am Wochenende bin ich sogar mit dem Auto in den Westen gefahren, um einen der tollen Fjorde zu sehen und sogar einen Elch habe konnte ich dort beobachten.

Dänemark

Nach den drei Wochen in Norwegen habe ich ein Wochenende Zuhause verbracht und bin dann am Montag mit meinem Auto nach Aabenraa gefahren, wo das dänische Büro von GRANIT PARTS ist. Hier habe ich eine kleine Wohnung bewohnt, die sehr dicht am Hafen lag.

Tätigkeiten in Dänemark

Meine Aufgabe war es, mich um Pricing‐Themen zu kümmern. Dabei habe ich Unterstützung von den dänischen Kollegen und auch aus Heeslingen bekommen. In Dänemark ist das Büro größer als in Norwegen und viele der dänischen Kolleginnen und Kollegen können sehr gut Deutsch.
An einem Tag war ich mit einem Außendienstler unterwegs. Ich fand es total spannend, zu den Kunden zu fahren und zu sehen, wie die Außendienstler arbeiten und wie unterschiedlich die einzelnen Kunden ausgestattet sind.

Freizeit in Dänemark

In Dänemark konnte man auch auf sehr schönen Wegen wandern, aber noch besser hat mir das Kajakfahren mit einem dänischen Kollegen gefallen. Wir sind insgesamt zwei Mal auf der Ostsee unterwegs gewesen. Auch in Dänemark war ich viel mit dem Auto unterwegs, um schöne Wege und Orte zu sehen.

Rückblickend ging die Zeit viel zu schnell um und ich würde die Chance ins Ausland zu gehen, immer wieder nutzen. Ich habe für mich selbst viel dazu gelernt und ganz viele neue Kolleginnen und Kollegen kennengelernt.

Ihr habt Anregungen oder Vorschläge für interessante Themen?f.inside Team kontaktieren

Ähnliche Beiträge

Impfkampagne bei FRICKEImpfkampagne bei FRICKE

Im diesem Blog möchten wir von der Test- und Impfkampagne der Firma FRICKE am Standort Heeslingen berichten.

Mehr lesen
Fricke Korn - Fricke Korn - "SINCE NOW"

Kennt ihr schon unseren Fricke Korn und seine Enstehungsgeschichte? Die Erfinderin Kirsten Fricke im Interview über den Fricke Korn. **Fricke Korn Prost**

Mehr lesen

Kommentare