Ein Auslandssemester in Lettland - Den Horizont erweitern

Ein Auslandssemester in Lettland – Den Horizont erweitern

Auslandssemester

Hey Leute,

wer den Instagram-Account des Fricke Karriere-Blogs aufmerksam verfolgt, weiß vielleicht jetzt schon, worum es in diesem Beitrag gehen wird. Ich war letztes Jahr von Ende August bis kurz vor Weihnachten für ein Auslandssemester in Lettland. Das fünfte Semester ist an der Nordakademie Elmshorn ein optionales Auslandssemester. Ich habe mich dafür entschieden, an der Turiba University in Riga zu studieren.

Warum ich ein Auslandssemester in Lettland gemacht habe

Ich muss zugeben, dass Lettland vorher kein Land war, in dem ich gerne hätte Urlaub machen wollen würde. Ich hatte es einfach nicht auf dem Zettel. Deshalb dachte ich, dass es interessant ist, das mir zuvor unbekannte Land durch ein Auslandsstudium zu entdecken. Und ich muss sagen: Es hat sich definitiv gelohnt!

Auslandssemester
Die Skyline von Riga

Fünf interessante Fakten über Lettland

  1. Das Land ist seit 2004 EU-Mitglied. Das heißt, dass wir überall bequem mit dem Euro bezahlen konnten und eine Umrechnung in eine andere Währung nicht nötig war. Wir haben meistens mit Karte bezahlt.
  2. Lettland hat knapp zwei Millionen Einwohner. 600.000 davon leben in der Hauptstadt Riga. Ihr könnt euch vorstellen, dass im Rest des Landes dann nicht so viel los ist. Dafür ist die Landschaft wunderschön.
  3. Der Anteil der russischen Bevölkerung ist in Lettland je nach Region hoch. Ungefähr 40 % der Bevölkerung in Riga spricht als erste Sprache russisch. Zu Silvester gibt es zwei Feuerwerke. Das erste um 23 Uhr, weil diese Uhrzeit Mitternacht in Moskau entspricht und die Russen in das neue Jahr feiern und das zweite um 24 Uhr, wenn der offizielle Jahreswechsel in Lettland ist.
  4. In unserer Wohnung durften wir das Leitungswasser nicht trinken.
  5. Während in Deutschland die Zählung des ersten Stockwerkes im ersten Obergeschoss beginnt, ist für die Letten das Erdgeschoss Stockwerk eins.

Die Uni im Auslandssemester

Die Turiba University ist von der Größe mit der Nordakademie Elmshorn zu vergleichen und somit relativ klein. Es gab nur drei Gebäude, sodass man sich auf dem Campus auch nicht verlaufen hat. Ich habe dort fünf Kurse belegt, die alle auf Englisch stattfanden. Die Vorlesungen hatten wir mit den anderen internationalen Studenten zusammen. Diese kamen hauptsächlich aus Deutschland, Frankreich oder Indien.

Auslandssemester
Das ist die Turiba University

Wie habe ich gewohnt?

Ich habe in Riga mit einem Kommilitonen aus Deutschland und einer Französin zusammen nahe der Altstadt gewohnt. Das war super, weil wir in der WG immer Englisch gesprochen haben. Ich habe viele internationale Kontakte geknüpft und es war sehr spannend, Menschen aus so vielen verschiedenen Ländern und Kulturen kennenzulernen.

Auslandssemester
Hier seht ihr mich, meine Mitbewohnerin Adele, Eva aus Frankreich und meinen Mitbewohner Andre in Tallinn (von links nach rechts)

Zu einem Auslandssemester gehört Reisen dazu

Natürlich habe ich die Zeit auch zum Reisen genutzt. Ich habe innerhalb der vier Monate sechs Länder besucht. An den Wochenenden haben wir beispielsweise Roadtrips durch Lettland, Litauen und Estland gemacht. Außerdem bin ich mit der Fähre nach Helsinki gefahren und von Riga aus nach Stockholm und St. Petersburg geflogen. Das Baltikum hat so viel zu bieten und ich habe es vorher völlig unterschätzt. Aber auch Riga und die Umgebung sind sehenswert. Der Kurort Jurmala mit seinem schönen Strand ist nur 25 km entfernt und der Gauja Nationalpark liegt 40 km östlich von Riga.

Auslandssemester
So sieht die Landschaft im Nationalpark Kemeri aus, der mit dem Zug innerhalb von einer Stunde zu erreichen ist.

Ich bin im Auslandssemester viel selbstständiger geworden, konnte mein Englisch verbessern und habe die Zeit dort auf jeden Fall sehr genossen.
Falls ihr noch mehr Einblicke von meiner Zeit in Lettland gewinnen wollt, könnt ihr gerne die Highlights auf unserem Instagram-Account durchforsten. Unter „Fricke Abroad“ habe ich viele meiner Eindrücke festgehalten. Bei weiteren Fragen könnt ihr auch gerne an Karriere.Blog@fricke.de schreiben

Eure Leona

Ein Kommentar zu “Ein Auslandssemester in Lettland – Den Horizont erweitern”

Kommentar hinterlassen

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Felder mit * werden benötigt