Azubi Till aus Lamstedt:

Azubi Till aus Lamstedt: "Ich liebe Oldtimer!"

Unser Gastautor Till aus Lamstedt, der dort Land- und Baumaschinenmechatroniker lernt, berichtet euch aus seiner Freizeit. ***Freizeit Fricke Azubis***

Rund um die Ausbildung
Zurück
Moin!Ich bin Till und absolviere bei Fricke am Standort Lamstedt eine Ausbildung zum Mechatroniker für Land,- und Baumaschinentechnik. Ich bin im zweiten Lehrjahr und sehr zufrieden mit meiner Ausbildung, denn man übernimmt viel Verantwortung, darf eigenständig arbeiten und hat oft Kundenkontakt. Außerdem ist der Job sehr abwechslungsreich und interessant. Das Arbeitsklima bei uns in Lamstedt ist echt klasse.Auch in meiner Freizeit verbringe ich viel Zeit in der heimischen Werkstatt. Ich habe also mein Hobby zum Beruf gemacht. Mein Interesse an der Landtechnik wurde bereits früh geweckt, da ich viel Zeit auf dem Bauernhof meines Opas verbracht habe. Mit acht begann ich bei einigen Nachbarn damit, ihren Rasen zu mähen, um Geld für den ersten eigenen Trecker zu sparen. Kurz vor meinem 13. Geburtstag war es dann endlich soweit. Ich habe lange genug gespart, um mir nun einen Oldtimer zu kaufen. Die Wahl fiel auf einen Ferguson TEF 20 von 1954.Freizeit Fricke Azubis: Trecker OldtimerDer erste Traktor mit Regelhydraulik der in großen Stückzahlen gebaut wurde! Der Traktor wurde über mehrere Jahre von mir restauriert. Zum Geburtstag und Weihnachten gab es Ersatzteile und Werkzeug. Es wurde der Motor komplett überholt, die Hinterachse und Zapfwelle abgedichtet, lackiert und vieles mehr. Mit der Zeit kamen einige Ferguson Anbaugeräte dazu und so fand ich auch den Weg in den englischen Ferguson Club.Freizeit Fricke Azubis: Oldtimer MofaIch wohne in einem kleinen Dorf, in dem keine Busse und erst Recht keine Züge fahren. Also entschied ich mich dazu einen Mofa Führerschein zu machen, sodass man etwas mobil ist. Auch an der Mofa wurde jede Menge gebastelt und geschraubt. In den Ferien habe ich freiwillige Praktika bei Fricke in Lamstedt absolviert und immer viel Spaß gehabt. Nach Schulschluss und am Wochenende habe ich viel Zeit Zuhause in der Werkstatt oder beim Rasenmähen in den Gärten meiner Nachbarn verbracht, um auf das nächste Gefährt, eine Simson Schwalbe, zu sparen. Diese konnte ich im Dezember 2015 von einem ehemaligen Fricke Mitarbeiter kaufen. Auch das Moped wurde komplett zerlegt, überholt und lackiert. Damit fahre ich in den Sommermonaten zur Arbeit.Freizeit Fricke Azubis: Oldtimer MotorrollerIn meiner Freizeit besuche ich regelmäßig Oldtimer Treffen wie zum Beispiel den Historischen Feldtag in Nordhorn. Die Ferguson Freunde Deutschland luden mich dazu vom 11.08 – 13.08. 2017 ein, mit meinem Trecker dabei zu sein. Dieser Einladung bin ich mit meinem Traktor gefolgt und hatte viel Spaß.Freizeit Fricke Azubis: Oldtimer Motorroller restauriertSo nun habe ich viel über mich und meine Freizeitgestaltung erzählt und ich hoffe wir sehen uns bald entweder als Praktikant oder sogar zukünftiger Azubi bei uns in der Werkstatt.Bis dahinTill
Ihr habt Anregungen oder Vorschläge für interessante Themen?f.inside Team kontaktieren

Ähnliche Beiträge

Roberts Auslandssemester unter der Sonne NizzasRoberts Auslandssemester unter der Sonne Nizzas

Robert war für sein Auslandssemester letztes Jahr im sonnigen Nizza an der Côte d’Azur. Ob sich das gelohnt hat, lest ihr hier.

Mehr lesen
Felix stellt TREX.PARTS vorFelix stellt TREX.PARTS vor

Felix war im Rahmen seiner Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandelsmanagement sechs Monate lang bei TREX.PARTS.***

Mehr lesen

Kommentare