Fricke Social Day 2017 - Fricke Azubis on Tour in Verden

Fricke Azubis unterwegs in Verden – Von Grashüpfern, Regen und mal ganz anderer Arbeit

Gruppenbild mit allen Kindern der KiTa und den Erzieherinnen

Hey Leute!

Ich war am Freitag, den 20. Oktober 2017, im Rahmen des Fricke Social Days zusammen mit Gillian und Monique (beide Auszubildende zur Fachkraft für Lagerlogistik im 1. Lehrjahr in Heeslingen) sowie Julia (Productmanagement bei Hofmeister und Meincke) und Kathrin (Auszubildende zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel im 1. Lehrjahr bei Hofmeister und Meincke) bei der KiTa Grashüpfer in Verden. Dort durften wir tatkräftig mit anpacken.#girlpower Die KiTa Grashüpfer ist aus einer Elterninitiative heraus entstanden. Die Erzieherinnen sind zwar angestellt, aber alles drumherum wird von den Eltern organisiert, weshalb uns auch an diesem Tag viele hilfsbereite Eltern unterstützten.

Die Aufgabenverteilung

Um 10 Uhr haben wir uns vor den Toren der KiTa getroffen und Florian, der Vater eines der KiTa-Kinder, der uns handwerklich mit Rat und Tat zu Seite stand, und Birgitt, die KiTa-Leitung, kennengelernt. Wir haben uns gleich an die Aufgabenverteilung gemacht und dann konnte es auch schon losgehen. Während Julia und Kathrin schon mal Laub geharkt haben, damit der Zaun später ohne Probleme entfernt werden kann, haben Gillian, Monique und ich das alte Schild der KiTa bearbeitet. Die abgeblätterte Farbe musste abgeschabt werden, um die neue Farbe auftragen zu können.

Fricke Social Day altes KiTa-Schild erneuern

Nach einer Stärkung geht es weiter – Denkste!

In der Frühstückspause wurden wir mit belegten Brötchen, Kaffee und Limonade versorgt, ehe es dann wieder an die Arbeit ging. Das Schild haben wir drinnen angemalt, denn leider machte uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung. Es begann, sich einzuregnen, sodass draußen nicht mehr am Zaun weitergearbeitet werden konnte und wir improvisieren mussten. Florian holte schnell Farbe zum Streichen und Schmutzanzüge (in den Dingern fühlt man sich sehr sexy) und dann wurde das Spielzimmer der 19 Kinder gestrichen. Dazu wurde zunächst der Boden zum Schutz mit Folie bedeckt und später stellte sich heraus, dass das auch dringend nötig gewesen war. Wir klecksten doch ganz schön mit der Farbe rum, weshalb unsere Socken danach auch dementsprechend aussahen. Wir liefen in der Kita nur auf Socken herum, weil in den Räumlichkeiten Socken- bzw. Hausschuhpflicht herrscht. Um 13 Uhr hat uns Birgitt zum Mittagessen geholt. Wir haben gemeinsam mit den Kindern an ganz kleinen Tischen und Stühlen gegessen. Das ist ziemlich unbequem, wenn man doch schon etwas größer ist. Passend zur Jahreszeit gab es Kürbissuppe.

Fricke Social Day Leona, Gillian und MOnique malen das KiTa-Schild bunt anMonique, Gillian und ich (von rechts) bemalen das KiTa-Schild

Der Zaun bereitet Probleme

Als der Himmel dann wieder etwas klarer wurde, ging es dem Zaun dann auch nochmal an den Kragen. Das alte, provisorische Gatter musste einem neuen Lattenzaun weichen. Doch das war leichter gesagt als getan. Die Pfähle, an denen der alte Zaun befestigt war, steckten so tief in der Erde und waren dermaßen von Baumwurzeln umringt, dass es ziemlich schwierig war, sie auszubuddeln. Wir haben es dann auch nur noch geschafft, drei Abschnitte des Lattenzauns aufzubauen. Der Rest wird in den nächsten Tagen von den Eltern fertiggestellt.

Fricke Social Day Verden 2017 Julia und Florian stellen den Lattenzaun aufJulia und Florian setzen einen Pfosten für den neuen Lattenzaun
Fricke Social Day 2017 Verden Leona, Monique und Gillian arbeiten mit den SpatenGillian, Monique und ich (von rechts) buddeln die alten Pfähle aus

Einmal lächeln bitte!

Mittlerweile war es auch schon 16 Uhr und die Presse war im Anmarsch. Julia hat noch ein kurzes Interview gegeben und erzählt, was wir den Tag über so gemacht haben und was hinter dem Fricke Social Day steckt. Nämlich, dass man sich sozial engagiert, der Gesellschaft hilft und Kindern und Eltern mit der Hilfe durch die gemeinnützige Arbeit ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Zum Schluss haben wir noch ein Gruppenbild mit dem neu angemalten KiTa-Schild gemacht, das jetzt wieder in neuen Farben erstrahlt. Die Erzieherinnen, Eltern und Kinder haben sich sehr über unser Engagement gefreut und wir danken dafür, dass wir so herzlich aufgenommen wurden. Es war wirklich toll zu sehen, was wir an dem Tag alles geschafft haben und wir sind stolz auf das Endergebnis.

Fricke Social Day Verden Kita 2017 Gruppenbild mit Kindern, Eltern und Erzieherinnen der KiTa-Grashüpfer in Verden

Danke an Julia und Kathrin, die fleißig Bilder gemacht haben!

Ihr seid neugierig geworden oder kennt eine Einrichtung, die die Hilfe unserer Azubis gut gebrauchen könnte? Auf der Aktionsseite findet ihr alle wichtigen Informationen rund um die Anmeldung zum Fricke Social Day. Klickt doch gleich mal rüber!

Eure Leona

3 Kommentare zu “Fricke Azubis unterwegs in Verden – Von Grashüpfern, Regen und mal ganz anderer Arbeit”

Kommentar hinterlassen

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Felder mit * werden benötigt