Fricke WINF Studium - Lauras Karriere zur Wirtschaftsinformatikerin

Laura Leddin: 1. Studentin zur Wirtschaftsinformatik bei Fricke

Nordakademie

Hallo Zusammen,

mein Name ist Laura Leddin und ich bin 19 Jahre alt. Ich möchte euch heute etwas über meinen abwechslungsreichen Alltag bei Fricke erzählen. Ich absolviere ein Duales Studium der Wirtschaftsinformatik (WINF) bei der Fricke Gruppe und bin aktuell in meinem zweiten Jahr. Mein Studiengang wurde 2017 im Unternehmen eingeführt, ich bin also die erste Wirtschaftsinformatikstudentin bei Fricke.

Bei dem Fricke WINF Studium geht es darum, die Studenten auf den Feldern der Informatik sowie der Betriebswirtschaftslehre auszubilden. So kann man zwischen IT und BWL vermitteln, um Betriebsprozesse zu optimieren und andere Probleme zu lösen.

Karrierestart bei Fricke Heeslingen

Das Duale Studium findet in Kooperation mit der Nordakademie in Elmshorn statt, an welcher die Theoriephasen stattfinden. Die Praxisphasen verbringt man in verschiedenen Abteilungen des Unternehmens. Meine erste Praxisphase habe ich in der Abteilung für E-Commerce vollbracht, die für den Granit Parts Webshop zuständig ist. Für die Arbeit dort wurde mir ein eigener Laptop zur Verfügung gestellt, den ich auch mit in die anderen Abteilung genommen und für die Theoriephasen verwendet habe.

In der E-Commerce Abteilung konnte ich mir unter anderem JavaScript-, SQL-, Git- und Netzwerktechnik Kenntnisse aneignen. Natürlich war ich noch nicht in der Lage selbst am Webshop zu programmieren, aber ich konnte an mehreren Projekten arbeiten (allein und auch zu zweit). So habe ich erste Programmiererfahrungen gesammelt, die mir im weiteren Verlauf meines WINF Studiums sehr weitergeholfen haben.

Fricke WINF Studium

Studium bei Fricke – Set II.

In meiner zweiten Praxisphase war ich in der IT-Anwendungsentwicklung. Ich habe einen Einblick in die Unternehmenssoftware ASW erhalten und sogar ein bisschen in der Programmiersprache RPG programmiert, wenn auch nur mit sehr viel Hilfe. Hauptsächlich habe ich mich aber um die Automatisierung verschiedener Prozesse im Unternehmen gekümmert. Beispielsweise habe ich Prozesse erstellt, die auf Knopfdruck der Mitarbeiter eine SQL-Abfrage durchführen und die Ergebnisse als Excel-Datei ausgeben, mit der die Mitarbeiter dann arbeiten können. Bei anderen Prozessen mussten Daten verarbeitet und danach ausgegeben werden.

Meine dritte Praxisphase, an deren Ende ich mich gerade befinde, habe ich im Preismanagement verbracht. Dort habe ich unter anderem normale Arbeiten erledigt, die angefallen sind. Ich habe mich aber auch mit Hilfe meiner bis hierhin angeeigneten Programmierkenntnisse um die Automatisierung bestimmter Arbeiten gekümmert, die sonst nicht so einfach möglich gewesen wären.

 

Learning by Doing – Fricke WINF Studium

Anfang nächsten Jahres wird meine dritte Theoriephase an der Nordakademie beginnen. Wie bereits erwähnt, werden in dem Studiengang BWL und Informatik miteinander vereint. Man hat also Fächer aus den Bereichen Wirtschaftswissenschaften und Informatik. Bis jetzt hatte ich die Wirtschaftsfächer Marketing, Finanzbuchhaltung und Allgemeine Betriebswirtschaftslehre.

Bei den Informatikfächern waren unter anderem Diskrete Mathematik, Technische Grundlagen der Informatik oder Einführung in die Programmierung bei. In dem Fach Technische Grundlagen der Informatik haben wir gelernt, wie Computer und Betriebssysteme funktionieren und aufgebaut sind. Bei Einführung in die Programmierung haben wir mit der Lehrsprache Racket programmiert und mussten mehrere kleine Programme entwickeln.

Am Ende jeder Theoriephase steht eine einwöchige Klausurenphase, die sehr stressig sein kann, wenn man sich das Lernen nicht einteilt. Dies sind meine Unterrichtsfächer, die in verschiedene Themenbereiche unterteilt sind.

Fricke WINF Studium Wirtschaftsinformatik

Eine Entscheidung mit Zukunft

Wenn ihr also ein Interesse an Informatik habt, dann empfehle ich euch den Studiengang Wirtschaftsinformatik, auch wenn ihr euch eigentlich gar nicht für Wirtschaft und BWL interessiert. Ich hatte mein Studium nämlich mit dem Gedanken begonnen, dass mich nur der Informatikteil des Studiums interessiert. Letztendlich wurde aber doch mein Interesse für Bereiche der Wirtschaftswissenschaften geweckt. Auch wenn ich später in einer reinen IT-Abteilung arbeiten werde, werden mir meine Kenntnisse der Wirtschaftswissenschaften, die ich im Studium erlangt habe, dort weiterhelfen.

Wenn ihr Fragen zu dem Studiengang oder den Alltag im Fricke WINF Studium bei Fricke habt, schreibt gerne an karriere.blog@fricke.de.

Bis dann

Eure Laura

 

Kommentar hinterlassen

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Felder mit * werden benötigt