Heeslinger Landmaschinenschau 2019 - Ein großes Event

Heeslinger Landmaschinenschau 2019 – Ein großes Event

Heeslinger Landmaschinenschau Besucher

Hey Leute,

am 09. und 10. März fand die diesjährige Heeslinger Landmaschinenschau statt. Für mich war es die erste, auf der ich als Azubi mitgearbeitet habe, da ich mich letztes Jahr zu dieser Zeit im Semester kurz vor den Klausuren befand. Vor einem Jahr hat euch Christin in ihrem Beitrag einen Blick hinter die Kulissen gegeben und euch darüber informiert, was alles geplant werden muss. Ich nehme euch jetzt mit und berichte, wie die Heeslinger Landmschinenschau abgelaufen ist.

Heeslinger Landmaschinenschau Kunst- und Handwerkermarkt

Heeslinger Landmaschinenschau – Ein ereignisreiches Wochenende

Schon lange zuvor hat man gemerkt, dass etwas großes anstand. Der Mitarbeiterparkplatz wurde gesperrt, um dort das Zelt für die Fricke Party aufzubauen, und die Vorbereitungen zur Eröffnung des neuen Landmaschinenstandortes liefen auf Hochtouren.

Am Samstagvormittag war es meine Aufgabe, auf der Eventfläche Namensschilder an die Außen- und Gebietsleiter sowie ihre Kunden zu verteilen und ihnen ihre Sitzplätze zu zeigen. Am Sonntag habe ich nachmittags die Zentrale besetzt und die Besucher informiert, wo was stattfindet. Aber nicht nur wir Azubis haben zum Gelingen des Wochenendes beigetragen. Viele meiner Kollegen aus der Logistik haben an beiden Tagen Rundgänge durch das 65.000 m2 große Lager geleitet.

Im Rahmen der Heeslinger Landmschinenschau werden unsere zukünftigen Azubis und dualen Studenten und ihre Familien eingeladen, um auf der Eventfläche begrüßt zu werden. Dabei haben sie die Möglichkeit, sich kennenzulernen. Anschließend nehmen sie an einer Lagerführung teil, um einen ersten Überblick über den Standort Fricke Heeslingen zu erhalten. Ich freue mich schon, einige Gesichter im August wiederzusehen.

Ich selbst habe 2017 mit meinen Eltern bei dem Empfang teilgenommen und mir so einen ersten Eindruck über meinen zukünftigen Arbeitsplatz, verschaffen können. Das war sehr praktisch, um Bekanntschaft mit dem Firmengelände zu machen und natürlich auch, um zu sehen, mit welchen Azubis ich gemeinsam meine Ausbildung beginnen werde.

Heeslinger Landmaschinenschau Fundgrube

Highlights auf der Heeslinger Landmaschinenschau

Die Besucher hatten am Wochenende die Möglichkeit, das Gelände zu erkunden und die Maschinen vor Ort anzusehen. Um von einem Ausstellungsort bequem zum nächsten zu gelangen, wurde auch dieses Jahr wieder ein Bus-Shuttle organisiert, der die Besucher sicher zwischen Heeslingen, Bockel und Zeven hin- und hergefahren hat.

Sie konnten zum  Beispiel in der Fundgrube stöbern und das ein oder andere Schmuckstück mit nach Hause nehmen.

Im Gartenland in Zeven fanden Auktionen statt, die von Stargast Sven Tietzer geleitet wurden. Den Zuschauern wurde einiges geboten und sie hatten die Möglichkeit, echte Schnäppchen zu erwerben.

Heeslinger Landmaschinenschau Sven Tietzer

Auf der Heeslinger Landmaschinenschau wurden Programmpunkte für die ganze Familie geboten. Das Wochenende über war für Groß und Klein etwas dabei. So konnten die Gäste sich beispielsweise ein bisschen auf dem Kunst- und Handwerkermarkt umsehen.

Die Kinder kamen beim Schminken auf ihre Kosten. Langweilig wurde es ganz bestimmt nicht!

Am Samstagabend stand dann die legendäre Fricke Party an. Die Besucher kamen von überall, teilweise sogar mit Wohnmobilen und Bussen. Der Besucherrekord aus dem letzten Jahr konnte geknackt werden: Es waren knapp 5000 Menschen da und alle haben gemeinsam gefeiert.

Heeslinger Landmaschinenschau Fricke Party

Auch dieses Jahr war die Veranstaltung erneut ein voller Erfolg. Ich hoffe, wir sehen uns nächstes Jahr wieder – entweder zur Heeslinger Landmaschinenschau & Ausstellung oder zur Fricke Party!

Eure Leona

2 Kommentare zu “Heeslinger Landmaschinenschau 2019 – Ein großes Event”

Kommentar hinterlassen

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Felder mit * werden benötigt