Ausbildungsberuf Metallbauer: Was macht eigentlich ein Metallbauer?

Was macht eigentlich ein Metallbauer?

Ausbildungsberuf Metallbauer

Hey Leute,

die Ausbildungsmöglichkeiten in der FRICKE Gruppe sind sehr vielfältig. Ich stelle euch heute den Ausbildungsberuf Metallbauer vor, der bei SAPHIR angeboten wird.

Ausbildungsberuf Metallbauer – Ausbildungsinhalte

Die Ausbildung zum Metallbauer, Fachrichtung Konstruktionstechnik, dauert 3,5 Jahre. Neben der richtigen Handhabung verschiedener Metalle und Werkzeuge werden auch die Themen Schweißen, Hydraulik und Pneumatik detailliert behandelt. Die Montage der SAPHIR Produkte sowie das selbstständige Arbeiten an Maschinen sind ebenfalls Teil der Ausbildung. Externe Lehrgänge, unterschiedliche Azubi-Projekte und nähere Einblicke in die Konstruktion runden die Ausbildung ab. Zusätzlich wird bei SAPHIR für die Berichtsheftführung eine von der Handwerkskammer zugelassene App angeboten, mit der die Azubis alle Ausbildungsnachweise und Fachberichte vom Handy aus erstellen und verwalten können.

Über den ehemaligen Metallbau-Azubi Reber haben wir im Blog schon ausführlich berichtet. Er hat seine Ausbildung bei SAPHIR im Januar 2021 erfolgreich abgeschlossen und sagt über die Ausbildung:

Die Ausbildung ist extrem vielseitig, sodass keine Langeweile aufkommt. Man wird immer wieder mit neuen Herausforderungen konfrontiert, die aber mit der Unterstützung des tollen Teams problemlos zu meistern sind.

Azubi-Austausch mit Fricke-Prüß

Um die Ausbildung zum Metallbauer noch attraktiver zu gestalten, haben die beiden Unternehmen SAPHIR Maschinenbau aus Bockel und Fricke-Prüß Metallbau aus Zeven 2020 mit dem „Azubi-Austausch“ ein neues Projekt gestartet. Es soll den Auszubildenden ermöglichen, neue Aufgabenfelder kennenzulernen und den eigenen Horizont zu erweitern. Über eine Dauer von vier Wochen haben die Auszubildenden umfangreiche Einblicke im jeweils anderen Unternehmen sammeln können. Sie profitieren von dem Azubi-Austausch, da die Unternehmen auf unterschiedliche Aufgabengebiete spezialisiert sind. Während bei SAPHIR vor allem die Konstruktion und Produktion landwirtschaftlicher Maschinen im Vordergrund stehen, hat sich Fricke-Prüß auf die Fertigung und Montage von Schüco-Elementen für Fenster und Türen bis hin zu Fassaden fokussiert. Auf diese Weise wird den angehenden Metallbauern beider Unternehmen die Möglichkeit gegeben, ein umfassendes und fundiertes Verständnis des Berufes zu entwickeln. Der Azubi-Austausch wird ab Herbst 2021 als fester Bestandteil des dritten Lehrjahres angeboten.

Ihr seid an der Ausbildung interessiert? Dann könnt ihr euch hier direkt für den Ausbildungsstart am 1. August 2021 bewerben!

Eure Leona

Kommentar hinterlassen

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Felder mit * werden benötigt