Berufseinstieg mit dem Traineeprogramm der FRICKE Gruppe

Berufseinstieg mit dem Traineeprogramm der FRICKE Gruppe

Die FRICKE Gruppe bietet ein Traineeprogramm an, das den Einstieg in das Berufsleben erleichtert und als Sprungbrett dienen kann.

Karrierewege
Zurück

Hey Leute,

wusstet ihr, dass die FRICKE Gruppe ein Traineeprogramm zum Berufseinstieg anbietet? Nein? Ich auch nicht. Berin absolviert momentan das Programm als Trainee im Produktmanagement und in der Disposition und hat mir das Programm erklärt.

Berins Weg zur FRICKE Gruppe

Berin ist in der Umgebung von Heeslingen aufgewachsen und kannte die FRICKE Gruppe daher bereits. Nach ihrem Bachelor hat sie ein Jahr in einer Spedition gearbeitet. Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung wurde Berin beim Bewerbungsgespräch auf das Traineeprogramm aufmerksam gemacht. Da sie nach dem Probearbeiten Interesse hatte, beide Positionen näher kennenzulernen, wurde die Zeit auf Produktmanagement und Disposition aufgeteilt.

Aufgrund meiner damals nicht so hohen Praxiserfahrung im Einkauf und des Ersatzteilgeschäfts bat sich der Trainee als super Möglichkeit, da man innerhalb der sechs Monate einen sehr guten Überblick erlangt und viel dazu lernt.

Berin über ihre Zeit als Trainee

Wie wird man zum Trainee?

Unter einem Traineeprogramm ist in der Regel ein Einstiegsprogramm für Absolventen eines Bachelor- oder Masterstudienganges zur Fach- oder Führungskraft zu verstehen. Man bekommt viel Verantwortung übertragen, übernimmt Projekte und lernt, lösungsorientiert zu arbeiten. Bei FRICKE dauert der Trainee sechs Monate. Berin selbst hat einen Bachelorabschluss in Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Logistik in Bremen gemacht und in diesem Rahmen die Bereiche Distribution und Beschaffung intensiv behandelt.

Im Produktmanagement hat sie als Teil des Teams für Agrartechnik an Lieferantengesprächen und Preisverhandlungen teilgenommen. In der Disposition Bestellungen gemacht sowie Lieferanten angemahnt und im Qualitätsmanagement die Musterprüfung durchgeführt.

Ich habe währenddessen gar nicht bemerkt, wie schnell die Zeit verging. In jeder Abteilung wurde ich voll mit einbezogen und habe vieles über die einzelnen Tätigkeiten gelernt.

Besuch beim IPO in der Türkei

Berin hat kurdische Wurzeln und sich deshalb gemeinsam mit ihrem Divisionsleiter im Einkauf dazu entschieden, für drei Wochen unser Einkaufsbüro in Istanbul zu unterstützen. Berin ist mit den Sprachen Deutsch, Türkisch und Kurdisch aufgewachsen. Während ihrer Zeit in der Türkei hat sie als Schnittstelle zwischen Produktmanagement und Disposition fungiert und Lieferanten besucht.

Der Aufenthalt in Istanbul war eine wunderschöne Erfahrung. Ich habe mich dank unserer Kollegen und Kolleginnen dort sehr wohlgefühlt und viel von ihnen gelernt. Dass es keine Sprachbarriere gab, hat mir das Arbeiten dort sehr erleichtert.

Wie geht es für Berin bei der FRICKE Gruppe weiter?

Berin wird nach ihrem Trainee die Division Agrartechnik im Einkauf unterstützen. Nicht nur das bisher Erlernte, auch das angenehme Arbeitsklima mit allen Kollegen hat sie in der Entscheidung bestätigt, dass ihr Weg nach dem Trainee bei FRICKE weitergeht.

Ich freue mich schon, auf viele neue Erfahrungen, die bei FRICKE noch auf mich warten.

Wir haben dein Interesse für das Traineeprogramm geweckt? Dann erfährst du hier noch mehr und kannst dich bewerben.

Eure Leona

Ihr habt Anregungen oder Vorschläge für interessante Themen?f.inside Team kontaktieren

Ähnliche Beiträge

Ein Job der etwas anderen ArtEin Job der etwas anderen Art

Nicole hat einen Job der etwas anderen Art: Seit über einem Jahr misst sie Fieber, verteilt sie Masken, ist sie die gute Seele in Heeslingen!

Mehr lesen
Die Logistik als Männerberuf – Ein veraltetes Klischee?Die Logistik als Männerberuf – Ein veraltetes Klischee?

Klischees begegnen einem im Job immer wieder. Wir haben geschaut, wie mit dem Vorurteil vom Männerberuf Logistik bei GRANIT umgegangen wird.

Mehr lesen

Kommentare