Ein ganzes halbes Jahr - FRICKE Ausbildung - Stationen & Momente

Ein ganzes halbes Jahr


Hallo Leute, das erste halbe Jahr meiner Ausbildung bei FRICKE ist nun um und ich wollte euch mal ein paar Eindrücke geben von dem, was ich hier bis jetzt alles erleben durfte und was mich vielleicht noch erwartet.

FRICKE Heeslingen: Meine ersten Abteilungen

Am 01.08.2019 hat meine Ausbildung als Groß und -Außenhandelskauffrau begonnen. Nach dem Kennenlernen und einigen Einweisungen ging es für mich in die erste Abteilung, dies war die Versandreklamation. In der Abteilung war ich meine ersten 3 Monate eingesetzt.

Schon nach den ersten paar Wochen hatte ich meine eigenen Aufgabenbereiche, für die ich zuständig war. Die Abteilung war ein super Start in das Berufsleben. Ich musste keine Angst und Scheu haben etwas zu fragen, mir wurde immer geholfen und es wurde auch viel Verständnis gezeigt. Dies hat mir enorm die Angst genommen. Viel zu schnell gingen die ersten 3 Monate rum.

Dann ging es für die nächsten 3 Monate in die Rechnungsabteilung. Da bewegte sich gerade alles auf den Jahresabschluss zu. Diesen Prozess in einer Abteilung mitzubekommen, war schon sehr interessant und informativ.

Azubi-Grillen, Social Day und meine erste Messe

Ich durfte auch schon einiges hier miterleben. Noch im August gab es das allgemeine Azubi-Grillen, wo sich alle Azubis aus den verschiedenen Ausbildungsberufen und Lehrjahren kennenlernen. Auch die Geschäftsführung war anwesend und hat mit uns Azubis über die unterschiedlichsten Sachen gesprochen.

Im Oktober habe ich mich freiwillig dazu gemeldet, am Social Day teilzunehmen, da ich den Gedanken, etwas soziales als große Firma zu tun, sehr befürworte. Für mich ging es also Mitte Oktober zu einer Kirchengemeinde hier in der Umgebung. Dort durften eine Kollegin und ich dann ein Treppenhaus und einen Jugendraum streichen. Es war auf jeden Fall eine Erfahrung wert.

Im November reiste ich dann zur Agritechnica, für mich mein erster Messeeinsatz. Es war ein unglaubliches Gefühl, auf so einer großen und auch bedeutenden Messe mit dabei sein zu dürfen. Die Messe dauerte insgesamt eine Woche, in der ich jeden Tag mit auf dem GRANIT Messestand half.

Zwei Kolleginnen und ich hatten auch die Möglichkeit, über das Messegelände zu laufen und uns selbst ein paar Eindrücke zu verschaffen.

FRICKE GRANIT Service Agritechnica 2019

Nach einem Workshop mit dem Redaktionsteam vom FRICKE-Karriere-Blog, habe ich mich dazu entschieden, auch ein Teil davon zu werden. Im November wurde bereits mein erster Beitrag veröffentlicht. Auch in der Zukunft werden noch einige Artikel von mir kommen, ich hoffe ihr freut euch darauf.

Azubi in der FRICKE Gruppe: Was noch auf mich zukommt…

Seit dem 1.02.2020 bin ich in der Abteilung Qualitätsmanagement- Gewährleistung eingesetzt und bleibe hier für die nächsten 6 Monate.
Die ersten paar Tage haben mir bis jetzt sehr gut gefallen und ich denke, das wird auch noch so bleiben.

Alles in allem gefällt mir die Ausbildung bei FRICKE zum jetzigen Zeitpunkt sehr gut und ich bereue es kein bisschen, mich hier beworben zu haben und nun diesen Weg zu gehen.

Bis bald,
eure Jonna

Kommentar hinterlassen

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Felder mit * werden benötigt