Leinen los - Team Karriereblog entert das Schiff! Gast im Mystery House

Leinen los – Team Karriereblog entert das Schiff!

Mystery House

Hallo zusammen,

am vergangenen Woche stand für Thyra, Christin und mich wieder ein besonderes Event an. Gemeinsam mit Pascal (gerade ausgelernt, herzlichen Glückwunsch nochmal!) machten wir uns auf den Weg nach Buxtehude ins Mystery House. Dort erhielten wir die Ehre, als erstes Team überhaupt das Escape Game Cruise Control zu spielen.

Ab in den Schiffssimulator!

Vor Ort wurden wir von Tanja und Matthias (beide unterstützen uns in unserer Arbeit am Fricke Karriereblog) begrüßt. Wir erfuhren, dass es sich bei dem Spielraum um einen originalen Schiffssimulator handelt. Dieser wird normalerweise lediglich von echten Kapitänen zu Übungszwecken genutzt. Nun wurde er gleichzeitig in einen Escaperoom umfunktioniert.

Nach einer kurzen Einweisung begann für uns das Spiel. Für mich war es das dritte Spiel in einem Escaperoom. Bereits bei unserem Teambuildung Event im Mystery House sowie während meines Aufenthaltes in England hatte ich zwei Spielräume bewältigt. So war es natürlich auch diesmal wieder das Ziel, das Spiel zu gewinnen.

Cruise Control – Leinen los!

Wir befanden uns auf einem Schiff, das von Terroristen gekapert wurde und es lag an uns, das Schiff zu steuern. Dafür mussten wir zunächst einmal herausfinden, wo wir uns gerade befanden. Wasserkarten hatte noch nie jemand von uns gelesen, das machte es nicht unbedingt einfacher. Zudem galt es, das Schiff im Simulator auf Kurs zu halten, trotz Wind und ordentlich Verkehr auf dem Wasser.

Mystery House

Mit Teamwork, Glück und Geschick konnten wir letztlich die Terroristen besiegen und unser Schiff retten. Der Schiffssimulator als Spielraum machte das Ganze wirklich besonders. Mit toller Grafik und originaler Schiffsbrücke hatte man das echte Gefühl, auf dem Wasser zu fahren.

Seid ihr bereits in einem Mystery House gewesen? Wenn nicht, probiert´s mal aus, es macht wirklich Spaß! Cruise Control in Buxtehude kann etwa jeden Samstag gespielt werden. Für mich war es das dritte erfolgreich abgeschlossene Escapegame und mit Sicherheit nicht das letzte!

Soviel für heute von mir. Joshua

Kommentar hinterlassen

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Felder mit * werden benötigt