Unterstützung für die USA - Nicos Tätigkeiten in den USA

Unterstützung für die USA - Nicos Tätigkeiten in den USA

Nico verstärkt seit Mitte Januar das FRICKE Team in den USA rund um unser Tochterunternehmen CFC-Distributors.

Karrierewege
Zurück

Nico verstärkt seit Mitte Januar das Team in den USA rund um unser Tochterunternehmen CFC-Distributors in den Bereichen Vertrieb, Marketing und Pricing. Über seinen bisherigen Werdegang, die aktuellen Tätigkeiten und seine bislang gesammelten Erfahrungen berichten wir in diesem Beitrag.

Der Anfang bei FRICKE

Aber nochmal einen Schritt zurück. Denn Nico ist schon seit Mai 2021 Teil des FRICKE Teams und war bislang als Gebietsleiter von GRANIT PARTS tätig. Er unterstützte dabei das Team Nord rund um Adrian Fricke im Oldenburger Raum.
Zuvor hat Nico sein Fachabitur mit dem Schwerpunkt Wirtschaft und eine vorherige Ausbildung als Kaufmann im Groß- und Außenhandelsmanagement bei einem Mitbewerber absolviert. Doch seine Faszination für große Landmaschinen brachte ihn schließlich zu FRICKE. Schon früh konnte er sich für landwirtschaftlichen Fahrzeuge begeistern und half gelegentlich als Jugendlicher während der Erntezeit in einem Landwirtschaftlichen Betrieb aus.

Interesse für die USA geweckt

Schon als Schüler führte es ihn im Rahmen eines Auslandsjahres in die Vereinigten Staaten. Das Schuljahr der elften Klasse verbrachte Nico in dem Bundesstaat Kentucky bei einer Gastfamilie. Diese liegt zufälligerweise mit (280 Meilen/ 450 Kilometer) Entfernung in unmittelbarer Nähe des aktuellen FRICKE Standortes in den USA. Man kann also sagen, dass Nico sich schon früh mit der Region vertraut gemacht hat.

Weil das Thema USA bei FRICKE in den letzten Jahren immer präsenter wurde, wurde auch bei Nico das Interesse geweckt. Er konnte sich gut vorstellen, eines Tages das Team in den USA vor Ort zu unterstützen. Bislang bildete nämlich nur Eike aus dem Produktmanagement vor Ort eine Brücke aus Deutschland in die USA. Er lebt und arbeitet bereits rund 1,5 Jahre in den USA. Nico kannte Eike zuvor flüchtig und so kam eines Tages der Gedanke auf, dass auch er an den neuen Standort kommen könnte. Nach mehreren Rücksprachen und einem ersten Kennlernen bei dem Mitarbeiterfest HEAT-WAVE, kam man schnell auf einen Nenner. Und nach einem Probearbeiten im September letzten Jahres in Indiana, herrschte Begeisterung auf beiden Seiten und man wurde sich schnell einig.

Tag des Wechsels

Am 15. Januar war es dann so weit: Nach zweiwöchiger Einarbeitungsphase in Heeslingen startete für Nico ein neuer Lebensabschnitt. Denn auch eine Trennung von deutschen Gewohnheiten, ein Zurücklassen von Freunden und Familie und der Schritt ins Ungewisse, gehören bei einer solchen Entscheidung dazu. Das Leben in den USA ist auch für Nico etwas anders als in Deutschland und die Dimensionen der LKW´s, des Walmarts, aber auch die landwirtschaftlichen Betriebe sind um einiges größer. Doch dies stellte für Nico keine Herausforderung dar und er konnte sich die erste Zeit gut einfinden. Nach rund vier Wochen folgte Mitte Februar dann schon gleich eine amerikanische Landwirtschaftsmesse, die National Farm Machinery Show in Louisville, auf der GRANIT I CFC in diesem Jahr mit einem besonders großen Messestand vertreten war. Der erste Kundenkontakt erwies sich als beeindruckend, da sich vor allem Kundengespräche, das Bestellverhalten und die Bestellgröße als anders erwiesen hat als Nico es aus dem Außendienst in Deutschland gewohnt war.

Rückblickend war der Messebesuch ein voller Erfolg, bei der Verkaufsgespräche geführt, Neukunden akquiriert und die Präsenz im Markt verstärkt werden konnte.

In den nächsten Jahren geht es uns darum, das Geschäft weiter auszubauen, die Kundenbeziehungen zu bewahren und auch das Sortiment zu erweitern. Mir gefallen vor allem die neuen Projekte und vielseitigen Aufgaben, die für die Expansion notwendig sind.

Nico über seine neuen Aufgaben.

Derzeit stellt CFC-Distributors durch die Anbindung einiger deutscher Artikel über rund 9 Millionen Produkte seinen Kunden zur Verfügung. Und pflegt mit sechs Außendienstler in den verschiedenen Bundesstaaten der USA die Beziehungen zu den Kunden und geht auf deren Bedürfnisse ein.

Abseits der Arbeit

Um den Kopf nach der Arbeit freizukriegen, treibt Nico leidenschaftlich gerne Sport. Er hat schon in Deutschland, in der Nähe von Bremen, US-amerikanischen Football gespielt und nahm dort im letzten Jahr sogar eine Trainerrolle ein. Doch auch die Zeit draußen im Freien, zum Beispiel beim Angeln, nutzt Nico gerne, um abzuschalten.

Ausblick

Geplant ist, dass Nico nun erstmal für die nächsten 2 Jahre vor Ort bei CFC-Distributors arbeiten wird, um das Geschäft weiter auszubauen.

Ein großes Dankeschön möchte Nico an dieser Stelle nochmal seinen unmittelbaren Kollegen Timm und Eike widmen: „Ohne die dankbare Aufnahme im USA Team wäre eine solch gute Einarbeitung und eine so reibungsloser Start und das Ankommen nur schwer möglich gewesen.“

Wir wünschen unseren deutschen Kollegen Nico und Eike und dem gesamten USA Team alles Gute für die Zukunft und schauen gespannt auf die weitere Entwicklung unseres Unternehmens dort. Wenn Ihr mehr über unseren neuen Unternehmensstandort in den USA erfahren wollt, lest gerne die Erfahrungsberichte unserer Dualen Studierenden Maike und Christian, die das Team unterstützen durften.

Ihr habt Anregungen oder Vorschläge für interessante Themen?f.inside Team kontaktieren

Ähnliche Beiträge

Vom dualen Studenten, über Istanbul und Shanghai, zum DivisionsleiterVom dualen Studenten, über Istanbul und Shanghai, zum Divisionsleiter

Der Werdegang von Mathias bei der FRICKE Gruppe. Vom dualen Studium Wirtschaftsingenieurwesen bis zum Divisionsleiter.

Mehr lesen
10 Jahre Geschäftsführung bei Hofmeister - Thomas Niemczyk10 Jahre Geschäftsführung bei Hofmeister - Thomas Niemczyk

Thomas Niemczyk ist seit 2013 Geschäftsführer von Hofmeister & Meincke. Zu seinem 10 Jährigen Jubiläum erhalten wir exklusive Einblicke.

Mehr lesen

Kommentare