Fricke bei dem Berufsinformationstag in Rotenburg - Das Interview

Berufsinformationstag in Rotenburg – Das Interview

Interview mir Michelle Schucher zum Berufsinformationstag in Rotenburg

Hallo ihr Lieben,

heute wollen wir noch einmal auf den Berufsinformationstag in Rotenburg zurückblicken. Dieser fand dort am 24.01.2018 im Ratsgymnasium statt. Auch an dieser Veranstaltung nahm die Fricke Gruppe teil. Zusammen mit unserer Personalreferentin Janice Müller stellten diesmal Michelle Schucher und Sören Seyer das Unternehmen vor. Beide sind 2016 mit ihrer Ausbildung bzw. Studium bei Fricke gestartet.

Das Interview zur Veranstaltung

Ich habe mich daraufhin mit Michelle über den Berufsinformationstag ausgetauscht und ihr ein paar Fragen zu dieser Veranstaltung gestellt. Michelle absolviert zur Zeit ihre Ausbildung zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel. Sie ist ebenso wie ich im zweiten Lehrjahr und hat schon einiges im Unternehmen kennengelernt.

Auf meine Frage, was genau hinter dieser Veranstaltung steckte, gab Michelle mir ihrerseits einen kleinen Einblick über den Tag. Die jeweiligen Firmen haben sich nach Belieben vorgestellt und die Schüler über ihre Ausbildungsmöglichkeiten informiert. Organisiert wurde die Veranstaltung von der Schulleitung des Ratsgymnasiums Rotenburg. Zu diesem Tag wurden verschiedene Unternehmen aus dem Umkreis eingeladen.

Angesprochen werden sollten die Schüler des 11. Jahrgangs, welche sich im letzten Jahr vor ihrem Abschluss befinden. Für den einen oder anderen ist allerdings noch nicht klar, wie es nach der Schule weiter gehen wird. Somit hatten die Schüler die Möglichkeit, unterschiedliche Richtungen in der Arbeitswelt kennenzulernen. Oftmals erkennt man schnell, welche Berufsart einen interessiert und was hingegen nicht seinen Wünschen entspricht.

Interview mit Michelle Schucher zum Berufsinformationstag in Rotenburg

Auszeichnung zur Leuchtturmschule

Im Zuge der Veranstaltung bin ich auch mit dem Koordinator der Qualifikationsstufe des Ratsgymnasiums in Kontakt getreten, um mich über die Veranstaltung zu informieren. Herr Horn gab mir daraufhin ebenso einige Informationen über die Berufsinformationstage in Rotenburg.

Im Jahre 2016 wurden wir vom niedersächsischen Kultusministerium mit dem Titel „Leuchtturmschule“ als Vorbild für andere Schulen in der Berufs- und Studienorientierung ausgezeichnet.

Die Berufsorientierungstage finden alle zwei Jahre statt und haben sich in den letzten Jahren schon zu einer kleinen Berufsmesse für Gymnasiasten entwickelt. Das Ratsgymnasium verstehe sich als wichtiger Partner für die Förderung des Wirtschaftsstandortes Rotenburg, so erklärte mir Herr Horn.

Unser Ziel ist es, dass ein Teil unserer Schülerschaft besonders durch die qualifizierten Ausbildungs- und Studienangebote vor Ort auch vor Ort bleibt.

Berufsinformationstag in Rotenburg 2018

Fricke beim Berufsinformationstag in Rotenburg

Wie lief der Tag für die Referenten ab?

Nach der Begrüßung und einer kleinen Vorstellungsrunde lernten die Schüler durch einen kleinen Einblick die Fricke Gruppe kennen. Primär ging es an diesem Tag über den Beruf zur Kauffrau/-mann im Groß- und Außenhandel und dem Studium im Wirtschaftsingenieurwesen. Michelle berichtete somit über die allgemeinen Inhalte zu ihrer Ausbildung und zeigte den Schülern, warum es sich lohnt diesen Beruf zu erlernen.

Neben schulischen Elementen, ist man täglich im Unternehmen und kann somit viele Inhalte und diese sehr genau kennenlernen. Man kann sich umfassend mit bestimmen Themen befassen und theoretische Inhalte aus der Schule einbringen.

Die Fricke Gruppe weist neben dieser Lehrvielfalt auch viele weitere Angebote vor, durch die der Alltag von Azubis und Studenten gestaltet wird. Unter anderem gehören Aspekte wie der Englischunterricht, Azubi-Events und weitere Veranstaltungen dazu. Für die Schüler bot sich somit ein umfassender Einblick in unser Unternehmen.

Viel Input in kurzer Zeit

Nach nur einer Stunde nahm die Veranstaltung schon wieder ein Ende. Nicht nur für die Schüler, sondern auch für die jeweiligen Referenten konnten viele Eindrücke gesammelt werden. Ich habe Michelle daraufhin gefragt, was sie von Veranstaltungen solcher Art hält.

Generell finde ich solche Veranstaltungen sehr gut, denn es gibt dem Unternehmen die Möglichkeit sich nach außen zu präsentieren. Folglich können auch Personen, die bislang nicht so viel von Fricke gehört haben einige Informationen erhalten.

Die Fricke Gruppe bietet neben der kaufmännischen Ausbildung noch einige weitere Ausbildungsberufe sowie Studiengänge an. Das gesamte Spektrum lernen einige Schüler oft auch erst durch die Teilnahme an solchen Berufsinformationstagen kennen.

Ich denke auch, dass es für Schüler eine sehr positive Art ist, um die große Vielfalt überhaupt kennenzulernen. Im ländlichen Raum zeigt die Fricke Gruppe somit ein großes Angebot und auch das Klischee, es gäbe nur den Bereich Landmaschinen kann das Unternehmen durch diese Vielfalt besänftigen.

Schlussendlich berichtete Michelle mir, dass auch diese Veranstaltung wieder sehr erfolgreich war und viel Spaß gemacht hat. Ein großes Dankeschön meinerseits geht an Herrn Horn und Michelle für die vielen Informationen zu dem Berufsinformationstag 2018.

Wenn ihr auch noch nicht genau wisst, wie es weiter geht und kurz vor dem Abschluss steht, schaut euch gerne auf unserer Karriere-Seite um. Ich wünsche euch viel Spaß beim stöbern.

Bis dann

Eure Thyra

Kommentar hinterlassen

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Felder mit * werden benötigt