Einen Monat bei GRANIT PARTS in Polen

Einen Monat bei GRANIT PARTS in Polen

Lene Henrieke hat im Rahmen ihrer Ausbildung einen einmonatigen Auslandsaufenthalt in Polen bei GRANIT PARTS absolviert.

Ausbildung und Studium
Zurück

Moin Leute,
heute möchte ich von Lene Henrieke berichten, die im Rahmen ihres Ausbildungslehrplanes einen einmonatigen Auslandsaufenthalt in Polen bei den Kolleginnen und Kollegen in der Logistik von GRANIT PARTS absolvieren konnte. Lene absolviert eine Ausbildung als Fachkraft für Lagerlogistik in der FRICKE Gruppe und befindet sich momentan im 3. Ausbildungsjahr.

Wie verlief die Anreise nach Polen für dich?

Das Abenteuer GRANIT PARTS Polen sollte für mich in den frühen Morgenstunden an einem Montag um 05:00 Uhr beginnen. Die sieben Stunden Autofahrt über die Landesgrenze nach Polen vergingen wie im Fluge und ich fragte mich, was in den nächsten Tagen und Wochen wohl auf mich zukommen wird.

Ein anderes Land, eine andere Sprache und ein neuer Arbeitsplatz. Wie sieht wohl der Standort in Polen aus?

Durch meinen Arbeitsalltag in Heeslingen bin ich viele Flurförderzeuge, Packstücke, die auf einer Fördertechnik transportiert werden, und eine Menge an Lagerorten gewohnt. Wird es in Polen ähnlich sein?

Ankunft bei den Kollegen und Kolleginnen in Polen

Während meines Auslandsaufenthaltes wohnte ich in einem Apartment in der Stadt Posen. Diese befindet sich ungefähr 40 Kilometer vom GRANIT PARTS Lager entfernt.

Mein erster Arbeitstag begann pünktlich um 08:00 Uhr mit einer Vorstellung der neuen Kollegen und Kolleginnen und einem Rundgang durchs Lager. Sofort wurde mir klar, dass das Lager in Polen deutlich kleiner im Vergleich zum Standort in Heeslingen ist. Im Lager bei GRANIT PARTS Polen sorgen täglich 27 Lagermitarbeiter für einen reibungslosen Ablauf der Prozesse. Zum Vergleich: Am Standort in Heeslingen sind um die 1000 Mitarbeiter beschäftigt.

Wie sah dein Arbeitsalltag aus?

Ich habe die Kollegen und Kolleginnen in Polen in diesem Monat bei allen logistischen Prozessen, wie dem Wareneingang, der Kommissionierung und dem Versand unterstützt. Zusätzlich habe ich Einblicke in die Disposition bekommen und durfte im Marketing mitwirken.

Den Feierabend habe ich hauptsächlich mit Einkaufen und Kochen verbracht. Die Schulbücher konnten in diesem Zeitraum zum Glück geschlossen bleiben, da wir uns zu dieser Zeit in den Sommerferien befanden.

Am Wochenende habe ich mir die Stadt Posen angeschaut und erkundigte die dortigen Geschäfte, um mich nach einem kleinen Andenken umzuschauen. Leider spielte das Wetter in diesem Zeitraum nicht mit und meine erste Anschaffung sollte daher ein Regenschirm werden. :)

Wie gefiel dir rückwirkend der Aufenthalt in Polen?

Mir hat die Zeit in Polen sehr gut gefallen da die Kollegen und Kolleginnen immer nett und hilfsbereit waren und ich eine Menge Erfahrungen sammeln durfte. Gerne hätte ich sie noch länger unterstützt.

Auch Lenes Auslandsaufenthalt zeigt, eine Ausbildung bei der FRICKE Gruppe ist sehr abwechslungsreich. Schaut gerne mal bei diesem Beitrag vorbei und genießt ein wenig schwedische Luft.

Ihr habt Anregungen oder Vorschläge für interessante Themen?f.inside Team kontaktieren

Ähnliche Beiträge

Felix stellt TREX.PARTS vorFelix stellt TREX.PARTS vor

Felix war im Rahmen seiner Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandelsmanagement sechs Monate lang bei TREX.PARTS.***

Mehr lesen
Mein spannendes Praktikum bei Fricke - Mein spannendes Praktikum bei Fricke - "One Week Fricke Azubi"

Fricke Heeslingen Praktikum "One week Fricke Azubi" - : Mein freiwilliges Praktikum bei Fricke Heeslingen - von Maike Schnackenberg

Mehr lesen

Kommentare