OMR-Festival 2022

OMR-Festival 2022

Im Mai fand nach zweijähriger Pause wieder das OMR-Festival in Hamburg statt. Das Team Social-Media & Events war dabei.

Messen
Zurück

Am 17. und 18. Mai fand in diesem Jahr nach zweijähriger Pause wieder das OMR-Festival auf dem Messegelände in Hamburg statt. Das Team Social-Media & Events aus dem Marketing war in diesem Jahr mit von der Partie und berichtet. Immer auf der Suche nach digitalen Trends und Anregungen für unsere eigene Messe, die Parts and Service World 2022.

OMR – Was ist das eigentlich?

Das OMR-Festival (bis 2017 Online-Marketing-Rockstars-Festival) ist eine Veranstaltung auf dem Hamburger Messegelände, die seit 2011 einmal jährlich stattfindet. Das OMR-Festival ist dabei eines der größten Events rund um digitales Marketing und Technologien in Europa und richtet sich vorrangig an innovative und digitale Unternehmen. Organisator des Festivals ist Philipp Westermeyer, der einigen vielleicht aus dem beliebten OMR-Podcast bekannt ist.

Das Programm

Das Programm des Festivals konnte sich bereits von den Namen und Vorträgen her  sehen lassen und hielt, was es versprach. Mehr als 700 Speaker zierten das Programm des Festivals. Zu ihnen gehörten unter anderem Geschäftsführer wie Tarek Müller (About You) und Oliver Blume (Porsche).

Absolute Highlights des Programms: die Vorträge von Quentin Tarantino, Ashton Kutcher und Frank Thelen, welche auf einer der insgesamt zehn großen Bühnen verfolgt werden konnten. Viele weitere namhafte Rednerinnen und Redner teilten hier oder in den Masterclasses ihre Erfahrungen und ihr Wissen zu verschiedensten Themen des Online-Marketings mit den Besucherinnen und Besuchern.
Für Vorträge und Workshops mussten allerdings im Voraus des Festivals bereits Bewerbungen eingereicht werden, da die Plätze begrenzt waren.

Der Ausstellungsbereich auf dem OMR-Festival

Natürlich durfte auch ein Ausstellungsbereich nicht fehlen. Die Liste der Aussteller konnte sich mit Namen wie YouTube, Meta und Google ebenfalls sehen lassen. Insgesamt stellten mehr als 500 Unternehmen in zwei großen Hallen auf dem Hamburger Messegelände aus.

Ziel der Veranstaltung

Ziel des OMR-Festivals ist es, Wissen, Inspiration und Kompetenz mit guter Unterhaltung zu kombinieren. Die Aussteller präsentierten auf ihren Ständen Neuheiten und Trends aus den unterschiedlichsten Themenbereichen des Online-Marketings.

Auch Internet-Stars wie Youtuber Rezo waren auf den OMR-Festival Bühnen vertreten

Der Tag der Wahrheit

Mehr als 70.000 Tickets – in Preisklassen von 50€ - 20.000€ - waren bereits vor dem Festival verkauft. Besucherrekord! Dementsprechend voll war es dann auch auf dem Festivalgelände. Die Schlangen vor den Einlasstüren des Messegeländes – welche teilweise länger als 200 Meter waren -  deuteten bereits den großen Andrang auf das Festival an. Wartezeiten von bis zu drei Stunden sollen keine Seltenheit gewesen sein. Zu unserer Überraschung und mit ein bisschen Einfallsreichtum war es uns aber trotzdem möglich, innerhalb weniger Minuten auf das Festival zu gelangen.

Neben den langen Schlangen vor dem Eingang waren auch die Flure und der Außenbereich des Messegeländes stark überfüllt. Der Andrang auf das Festival wurde von den Veranstaltern in diesem Jahr eindeutig unterschätzt. Leider ließ auch der Hallenplan zu wünschen übrig. Zwar gab es für das Festival eine eigene App, jedoch half uns der zur Verfügung gestellte Plan bei der Suche nach der richtigen Bühne wenig weiter. So war es eher Zufall, wenn man zur richtigen Zeit an der richtigen Bühne war. Die Unübersichtlichkeit war auch im Austausch mit den anderen Besucherinnen und Besucher einer der Kritikpunkte.

Die OMR-Highlights

Ein Highlight war aber definitiv das Catering auf dem Festival. Der Innenhof des Messegeländes bot einige Essmöglichkeiten und auch in der Eingangshalle gab es die eine oder andere Snackmöglichkeit. Das Angebot ging dabei von veganem Essen bis hin zur Currywurst. Bezahlen konnte man mit dem am Einlass erhaltenen Armband, welches einen Chip integriert hatte. Die Rechnung wurde dann anschließend direkt vom Festival an die angegebene Adresse der jeweiligen Person gesendet.

Besonders beeindruckend war allgemein die technische Umsetzung des Festivals. Jede Bühne bot mehrere große Leinwände. Auch die Beleuchtung hatte es in sich. Überall auf dem Gelände wurden digitale Anzeigen auf Bildschirmen gemacht, wie es sich für eine Veranstaltung dieser Branche gehört.

Auch wenn unsere eigene Messe die Parts & Service World wesentlich kleiner ist, und sich auch die technischen Ansprüche der Aussteller und Besucher deutlich von denen des OMR-Festival unterscheiden, war es uns möglich, einige gute Ideen und Problempotenziale von dem Festival mitzunehmen.

Alles in allem bot das Festival das, was es versprach. Auch wegen des spannenden Programms ist ein Besuch des OMR Festivals also durchaus empfehlenswert. Auch das Team im Marketing freut sich schon, wenn es im nächsten Mai wieder auf einen Besuch nach Hamburg geht.

Ihr wollt mehr über unsere eigene Messe, die Parts & Service World erfahren? Dann hier entlang.

Ihr habt Anregungen oder Vorschläge für interessante Themen?f.inside Team kontaktieren

Ähnliche Beiträge

Speedinterviews in der BBS Zeven - Speedinterviews in der BBS Zeven - "Meine Stärke, mein Beruf"

Am 18.01.2018 fand ein Speedinterview in der BBS in Zeven statt. Wir waren dabei und erzählen euch was ein Speedinterview ist und wie sowas abläuft. ***Speedinterviews in der BBS Zeven - Meine Stärke, mein Beruf***

Mehr lesen
10 Jahre FRICKE Azubi-Infotag! - Karriere bei FRICKE10 Jahre FRICKE Azubi-Infotag! - Karriere bei FRICKE

Jubiläum: Am vergangenen Freitag fand bereits zum 10. Mal der FRICKE Azubi-Infotag für Schülerinnen und Schüler statt.

Mehr lesen

Kommentare