Aus der Logistik in die Buchhaltung - FRICKE Karriere BLOG

Aus der Logistik in die Buchhaltung


Hallo zusammen, heute möchten wir euch von Ali erzählen. Ali fing 2019 in der Logistik am Standort Heeslingen als Kommissionierer an, absolviert nun aber seit bald 8 Monaten ein Praktikum in unserer Buchhaltung. Von seinem Weg nach Heeslingen zu seinem aktuellen Arbeitsplatz möchten wir heute berichten!

Ausbildung

Ali wurde in Syrien geboren und wuchs dort auch auf. Nach der Schule wählte er ein Studium der Wirtschaft mit besonderem Schwerpunkt Buchhaltung, welches er schließlich mit einem Bachelor abschloss. Den Abschluss in der Tasche arbeitete er in einem kleinen Betrieb und sammelte erste Erfahrungen. Die kritische Situation in seinem Heimatland veranlasste ihn jedoch 2015 zu einem großen Schritt: Er entschloss sich, seine Heimat vorerst hinter sich zu lassen und anderswo nach einem „besseren“, vielleicht eher sichereren Leben zu suchen.

Alis Weg nach Heeslingen

Mit dem Flugzeug ging es zunächst in die Türkei und von da aus mit dem Boot nach Griechenland. Dort angekommen stellte er einen Asylantrag für Deutschland. Da die Bearbeitung eben jenes Antrages aber meist mehrere Wochen in Anspruch nimmt, reiste er weiter über die Balkan-Staaten in Richtung Norden. Dabei nutzte er Busse und Bahnen, war häufig aber auch zu Fuß unterwegs. Nachdem sein Asylantrag bestätigt worden war, kam Ali in Visselhövede im Süden des Landkreises Rotenburg an. Nach einem kurzen Zwischenhalt in Selsingen, wo er vorübergehend mit einigen anderen eine Wohnung teilte, zog er 2018 in eine eigene Wohnung nach Zeven. Hierhin zogen ihn speziell auch Freunde und Bekannte, die hier wohnten.

Neue Arbeitsstelle in der Logistik

Eben jene waren es dann auch, die ihm FRICKE als Arbeitgeber empfahlen und ihm rieten sich für eine Stelle in der Logistik in Heeslingen zu bewerben. Nachdem er seine Bewerbung eingereicht hatte, wurde er umgehend zu einem Bewerbungsgespräche eingeladen, welches dann in eine Anstellung mündete. In Halle 14 lernte er die Abläufe der Logistik in den vielen verschiedenen Bereichen von Kommissionierung bis Verpackung kennen und machte bald auch schon seinen Staplerführerschein. Parallel zu der Arbeit übte er viel Deutsch. Insbesondere das Lesen deutscher Bücher, das Schauen von Lernvideos und der Schnack mit seinen Nachbarn in Zeven halfen ihm schließlich dabei, nach nicht einmal fünf Jahren in Deutschland sowohl die Deutsch Prüfungen B2, als auch C1 abzulegen. Zur Orientierung: C2 bedeutet Niveau eines Muttersprachlers!

Aus der Logistik in die Buchhaltung

Besonders seine Teamcoaches in der Logistik bestärkten ihn in seinem Ehrgeiz und empfahlen ihm seine Zeugnisse übersetzen und beglaubigen zu lassen. Genau das tat er dann auch und konnte diese samt seiner Sprachzertifikate über eine Initiativbewerbung bei FRICKE einreichen. Ende 2020 bot man ihm dann einen Praktikumsplatz in der Buchhaltung in Heeslingen an: Hier gab es sowieso Personalbedarf und da bot sich ein Experte wie Ali als Fachkraft an. Freudig nahm er das Angebot an und ist seit Anfang des Jahres Teil des Teams.

Arbeit in der Buchhaltung

Während es zu Beginn auch bedingt durch die Corona Pandemie und die damit verbundenen Homeoffice-Pläne schwierig war, sich sofort zurecht zu finden, fand er mit der Zeit mehr und mehr Anschluss und hatte auch stets den Rückhalt von Seiten des Teams, sodass er heute als Springer ein vollwertiger Teil der Gruppe ist!

Die Buchhaltung ist im Grunde überall gleich, nur die Systeme unterscheiden sich!

Ali in unserem Gespräch für den Blogbeitrag

Ausblick

Aktuell ist Ali sehr zufrieden mit der Situation. Er hat viele Freunde in Zeven, und ihm bereitet seine Arbeit viel Spaß. Für die Zukunft hofft er, seine Deutschkenntnisse noch weiter verbessern zu können und wohlmöglich eine Festanstellung als Buchhalter zu bekommen. Er wünscht sich in diesem Kontext aber auch Fortbildungen in diesem Bereich, um die eigenen Kenntnisse aufzufrischen.

Auch eine Tätigkeit für FRICKE plant er langfristig. Als Grund dafür hebt er die Arbeitsatmosphäre in seinem Team, die Gleichberechtigung, sowie die Investition in Menschen und deren Weiterentwicklung hervor, die ihn vom Unternehmen überzeugt haben. Aber auch das Leben in Zeven gefällt ihm. Die Kombination aus Kleinstadt und Land sei genau das Richtige für ihn.

Wir sind begeistert von Alis Tatendrang und Ambitionen sowohl in seinem Fachgebiet, als auch der deutschen Sprache. Für die Zukunft wünschen wir ihm alles Gute!

Wenn dich dieser Blog Beitrag interessiert hat, kannst du dir auch unseren Blog über Reber anschauen!

Ein Kommentar zu “Aus der Logistik in die Buchhaltung”

  1. Ahmed Konneh sagt:

    congratulation to you for your hard work, efforts and courage. Despite the chalinges , and other deficulties, you finally made it. I wish you all the best as you begin your new level of life. Once again felicitation to you!

Kommentar hinterlassen

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden an Auttomatic, USA (die WordPress Entwickler) zur Spamüberprüfung übermittelt und die E-Mail Adresse an den Dienst Gravatar (ebenfalls Auttomatic), um zu prüfen, ob die Kommentatoren dort ein Profilbild hinterlegt haben. Zu Details hierzu , sowie generell zur Verarbeitung Ihrer Daten und Widerrufsmöglichkeiten, verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Sie können gern Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Felder mit * werden benötigt