Vom Dualen Studenten zum Verkaufsleiter Nord - Der Weg von Adrian

Vom Dualen Studenten zum Verkaufsleiter Nord - Der Weg von Adrian

Adrian hat als Dualer Student bei der FRICKE Gruppe begonnen und ist seit Februar 2024 Verkaufsleiter Nord.

Karrierewege
Zurück

Adrian hat sein Duales Studium Wirtschaftsingenieurwesen im August 2018 bei der FRICKE Gruppe begonnen. Zuvor hatte er bereits eine Ausbildung als Landwirt mit dem Ziel, auf dem landwirtschaftlichen Betrieb seines Onkels mit anzupacken, absolviert. Eine Kollegin in der Ausbildung erzählte ihm von dem Dualen Studium bei FRICKE. Das Unternehmen kannte Adrian bereits, da er schon als kleiner Junge die alljährliche Heeslinger Landmaschinenschau besucht hatte. Aufgrund seiner Nähe zur Landtechnikbranche fasste er zunächst ein Duales Studium Agrarmanagement ins Auge. Da er jedoch bereits in der Schule sehr zahlenaffin war, hat er sich schlussendlich doch für Wirtschaftsingenieurswesen entschieden. Eine goldrichtige Entscheidung wie sich herausstellen sollte.

Der Ablauf des Dualen Studiums

Adrian ist ein Paradebeispiel dafür, wie erfolgreich ein Duales Studium bei der FRICKE Gruppe sein kann. Angefangen mit einem Aufenthalt in der Logistik, hielt die Praxisphase seines Studiums anschließend einen Wechsel zur Verkaufsleitung Nord bereit. Nach einem kurzen Abstecher in das Qualitätsmanagement unterstützte er dabei, das Warenmanagementsystem Inconso in unserem Lager in Polen einzuführen.

Nach erfolgreicher Rückkehr in den Vertriebsinnendienst von GRANIT PARTS übernahm Adrian schnell Verantwortung und unterstützte das Leitungsteam im Innendienst in seinen Aufgaben. Bereits während seines Studiums, insbesondere während der herausfordernden Corona-Zeit, war Adrian maßgeblich an der Personalplanung und gleichzeitig mit der damit verbundenen Umsetzung von „Homeoffice“ im Vertriebsinnendienst beteiligt. Auch das Führen von Bewerbungsgesprächen und die Urlaubsplanung gehörten nach der Abgabe seiner Bachelor Thesis im März 2022 zu seinen Aufgaben.

Während seiner gesamten Zeit im Vertriebsinnendienst hat Adrian sich intensiv mit Prozessoptimierungen in diesem Bereich beschäftigt. Wie können Kundenanfragen effizient beantwortet werden? Wie lassen sich Angebote übersichtlicher gestalten? Wie wird eine präzise Erfassung von Reklamationen sichergestellt? All diese Fragen trieben ihn an, um die Qualität der Kundeninteraktion kontinuierlich zu verbessern.

Ich liebe es, mich in Prozesse einzudenken und diese zu verbessern. Was kann man vereinfachen, automatisieren oder beschleunigen? Immer mit dem Ziel, dem Kunden den bestmöglichen Service zu bieten.

Adrian über seine Leidenschaft zur Prozessoptimierung

Im Rahmen der Prozessoptimierung war Adrian auch an der Einführung der Software Novomind beteiligt. Novomind bündelt Kundenanfragen aus verschiedenen Kommunikationskanälen, wie E-Mail oder Webshopanfragen, und ordnet sie der richtigen Division im Innendienst zu. Mittlerweile arbeiten nicht nur die deutschen Kundencenter mit Novomind, sondern beispielsweise auch die Schweiz.

Verkaufsleiter Nord
Adrian nach der Novomind Einführung in der Schweiz am Rheinfall

Vor seinem Wechsel in den Außendienst hat Adrian gemeinsam mit seinem Team dazu beigetragen, ein interessantes Projekt zur Integration von Künstlicher Intelligenz anzustoßen. Dabei wird unter anderem geprüft, wie ein Chatbot das Vertriebsinnendienst-Team unterstützen und entlasten kann. Auf dieses Thema ist Annabell in diesem Beitrag näher eingegangen.

Ein neues Kapitel - Der Einstieg als Verkaufsleiter Nord

Mit der Zeit ist Adrian jedoch bewusst geworden, dass ihm der direkte Kundenkontakt mehr und mehr fehlt. Eines seiner persönlichen Highlights war das Händlerevent 2023 anlässlich des 100-jährigen Jubiläums, bei dem er viele Kunden persönlich treffen konnte. Deshalb hat er nicht lange gezögert als sich ihm die Chance geboten hat, im Februar 2024 die Stelle des Verkaufsleiters Nord zu übernehmen. Gemeinsam mit Adrian Fricke leitet er nun das Team Nord und ist für die Betreuung des Verkaufsgebietes in Schleswig-Holstein, Hamburg, dem nördlichen Niedersachsen und dem nördlichen Mecklenburg-Vorpommern verantwortlich. In der Einarbeitungsphase liegt sein Fokus darauf, sein Team kennenzulernen, sich mit den Kunden auszutauschen und sich mit den Abläufen im Außendienst vertraut zu machen. Dabei unterstützt er seine Gebietsleiter bestmöglich, um den Vertrieb positiv voranzutreiben und den Kunden einen erstklassigen Service zu bieten. Dabei stehen der kontinuierliche Austausch mit den Kunden und deren Weiterentwicklung für die Zukunft im Mittelpunkt. Was sind die aktuellen Herausforderungen? Benötigt der Kunde beispielsweise eine Webshop-Schulung? Kennt der Kunde die GRANIT Eigenmarke und kann sie im Betrieb verwenden? Dabei kann Adrian immer wieder auf sein im Innendienst erlangtes Wissen zurückgreifen und dem Kunden so optimal zur Seite stehen und ihn unterstützen.

Jeder Tag gestaltet sich anders. Eigentlich weiß ich morgens nie, was mich erwartet. Aber gerade diese Abwechslung mag ich sehr. Es wird dadurch nie langweilig.

Adrian über seine abwechslungsreichen Arbeitstage
Verkaufsleiter Nord
Hier sieht man Adrian und Ole zusammen bei Sönke Petersen auf Pellworm. Eine sehenswerte YouTube Doku zeigt den Alltag des Insel-Mechanikers

Für Adrian markiert der Einstieg als Verkaufsleiter Nord nicht nur eine neue berufliche Herausforderung, sondern auch eine spannende Chance, seine Leidenschaft für den direkten Kundenkontakt in die Tat umzusetzen und das Unternehmen erfolgreich zu vertreten.

Wir wünschen Adrian einen erfolgreichen Start als Verkaufsleiter Nord und danken für die Einblicke.
Wenn ihr neugierig geworden seid, wie ein Tag im Außendienst abläuft, lest hier, was Aaron erlebt hat, als er Hubert einen Tag lang im Außendienst begleiten durfte.

Ihr habt Anregungen oder Vorschläge für interessante Themen?f.inside Team kontaktieren

Ähnliche Beiträge

100 Jahre FRICKE – Hans-Peter Fricke über Vergangenheit und Zukunft des Familienunternehmens100 Jahre FRICKE – Hans-Peter Fricke über Vergangenheit und Zukunft des Familienunternehmens

Gemeinsam mit Hans-Peter Fricke werfen wir einen Blick zurück auf hundert Jahre Unternehmensgeschichte und seinen Werdegang im Unternehmen

Mehr lesen
10 Jahre Geschäftsführung bei Hofmeister - Thomas Niemczyk10 Jahre Geschäftsführung bei Hofmeister - Thomas Niemczyk

Thomas Niemczyk ist seit 2013 Geschäftsführer von Hofmeister & Meincke. Zu seinem 10 Jährigen Jubiläum erhalten wir exklusive Einblicke.

Mehr lesen

Kommentare